Anfibio Packraft – Vorstellung und erster Kurztest

Wozu taugt ein Packraft ?

Ein Packraft sieht fast aus wie ein Badeboot, das man für wenige Euro gerade im Sommer überall kaufen kann. Ein Packraft kostet aber um ein vielfaches mehr. Was kann es denn mehr als ein Badeboot?

Zum einen besteht ein Packraft aus einem wesentlich stärkeren und stabileren Material als ein Badeboot. Die meisten Packrafts werden aus hochfestem Nylon (TPU) gefertigt und erreichen damit sowohl ein unglaublich geringes Gewicht, als auch extreme Festigkeit und Widerstandsfähigkeit. 

Und damit eignen sie sich nicht nur für Badeseen, sondern je nach gewählter Stärke des Stoffes auch für Wildwasser Einsätze.

Ein weiterer entscheidender Unterschied: Da das TPU so unglaublich hochfest ist, sind die Stoffe sehr dünn, und das Packraft entsprechend leicht und lassen sich so auch sehr leicht transportieren.

Ob im Zug, Auto, auf dem Fahrrad oder im Rucksack, ein Packraft passt immer noch rein, und so lassen sich zum Beispiel Wander- und Paddeltouren kombinieren.

Welches Packraft ist das richtige?

Mittlerweile gibt es schon einige verschiedene Modelle, die sich je nach Einsatzzweck unterscheiden.

Wer nur wenig mit einem Packraft wandern möchte, kann auf ein stabileres und eventuell besser ausgestattetes Packraft zurückgreifen. Für Wildwasser sollte dieses dann auch mit einer Spritzdecke ausgestattet sein. Dadurch ist es dann natürlich etwas schwerer.

Wer aber, so wie ich, Paddeln und Wandern im gleichen Verhältnis ohne Wildwasser plant, achtet wohl eher auf ein geringes Gewicht.

Egal für welches Packraft man sich entscheidet: Schnell sind diese Boote alle nicht. Auch wenn manche dieser Packrafts einiges an Gepäck aufnehmen können, so sind sie sicherlich nicht die erste Wahl für ausgedehnte Seetouren. Vielmehr bieten sie sich daher für Fluss-Touren an. Hier wirkt die Strömung dann sehr unterstützend.

Vorstellung des Anfibio Packraft Delta MX

Anfibio ist eine Eigenentwicklung und Marke des Packrafting-Stores (www.packrafting-store.de). Diese Boote folgen dem Prinzip ultraleicht in robuster Ausführung.

Das Anfibio Packraft Delta MX ist dabei das ideale Boot für meine kombinierten Wanderungen. Es wiegt ohne Sitz und Paddel lediglich 1610g und lässt sich zu einer Rolle von ca. 30 x 15 cm zusammenpacken. Damit findet es sogar in einem Tagesrucksack Platz.

Das Boot hat eine Innenlänge von 140 cm und eine Innenbreite von 38 cm. Das bietet genug Platz auch für lange Beine und hat dabei auch noch reichlich Reserve.

Der Rucksack kann dank vier Haltepunkte auf dem Bug des Anfibio Packraft befestigt werden. Wenn die Beine leicht angewinkelt sind, passt der Rucksack aber auch noch mit ins Boot. Hier würde aber auch ein mittlerer Hund oder ein Kind Platz finden.

Trotz diesem geringen Gewicht besteht es aus hochfestem urethan-Nylon

Hinzu kommt dann natürlich noch ein Paddel. Hier sollte man zu einem 4-teiligen Paddel greifen, das man dann ebenfalls im oder am Rucksack mitnehmen kann.

Die Testroute

Als Teststrecke für das Anfibio Packraft habe ich mir den Wümme Nordarm ausgesucht. Startpunkt der Wanderung ist der Kanu-Anleger direkt am Ortseingang von Ottersberg. Hier gibt es auch einen großen Parkplatz.

Das Gesamtgewicht des Rucksacks bei Start betrug 8 kg incl. 750 ml heißen Tee. Den Endpunkt der Wanderung bzw. Startpunkt des Paddelns habe ich mir offen gelassen. Es wurde dann der Kanu-Anleger bei Everinghausen.

Die Wanderung

Vom Anleger geht es zunächst immer entlang des Wümme Nordarmes. Von den Brücken begutachte ich dabei den Flusslauf und suche nach Stromschnellen oder Engstellen. Allerdings scheint die Wümme keinerlei große Herausforderungen zu bieten.

Nach einem knappen Kilometer führt mich der Weg jedoch etwas von der Wümme weg. Nach einiger Zeit treffe ich auf den Südarm der Wümme. Der Südarm der Wümme ist hier kanalartig ausgebaut und recht eintönig.

Bald darauf führt mich der Weg an ein Wehr. Vor dem Wehr teilt sich hier die Wümme in Nord und Südarm auf.

Danach führt mich der Weg wieder weg vom Flusslauf, und in Richtung Everinghausen. Kurz vor dem Kanu-Anleger gibt es hier zwei Campingplätze, die man sicher bei Mehrtagestouren besuchen könnte.

Anfibio Packraft Aufbau

Am Anleger ist dann der Wanderteil zu Ende, und das Packraft wird aufgebaut.

Dazu einfach die kleine Rolle des Anfibio Packraft aufrollen, das Raft entfalten und mit Luft füllen. Das Ganze ist innerhalb von maximal 10 Minuten erledigt. Dann noch schnell den Rucksack auf dem Packraft befestigen und ich bin abfahrbereit.

Die Paddelstrecke

Die Paddel-Strecke bietet keine großen Überraschungen. Lediglich die zum Teil weit in den Fluss hineinragenden Bäume und Büsche kommen mir gelegentlich doch recht nahe.

Unter einer Brücke hat sich einiges an Treibholz angesammelt und es war nur ein schmaler Durchgang mit einer Rausche fahrbar.  Das Anfibio Packraft gleitet hier aber problemlos drüber hinweg.

Die restliche Fahrt bis zur Anlegestelle in Ottersberg verlief problemlos und fast schon erholsam.

Bitte beachtet die Befahrensregeln auf der Wümme. Details dazu findet ihr hier.

Testfazit

Der Einstieg in ein Packraft ist noch recht einfach, dafür ist der Ausstieg deutlich schwerer, da man ja so gut wie auf dem Wasser sitzt. Wenn man erstmal sitzt, fühlt sich die tiefe Sitzposition nicht nur sehr gemütlich an, sondern gibt auch guten Kontakt zum Boot und vermittelt doch sehr viel Sicherheit.

Das Fahrverhalten ist für ein solch kurzes Boot sehr nervös. Das Boot schwenkt mit jedem Paddelschlag zur Seite. Der Vorteil ist natürlich die Wendigkeit. Das Packraft lässt sich sehr schnell drehen und platzieren.

Stromschnellen meistert dieses kleine Boot dank des enormen Auftriebs auch wirklich souverän. Für Wildwasser ist es aber ohne Spritzdecke wohl nur sehr begrenzt einsetzbar.  Bei Walzen wäre auch ein voluminöseres Heck hilfreich.

 

Letztlich bietet so ein Packraft jede menge Spaß und bietet unterwegs jederzeit die Möglichkeit ein Gewässer zu überqueren oder einen Fluss zu erkunden.

Die Qualität des Anfibio Packaft ist hervorragend und auch, wenn das Material sehr dünn erscheint, macht es einen recht widerstandsfähigen Eindruck. Auch wenn der Preis recht hoch ist, bietet es unheimlich viel Spaß, und ich bereue die Anschaffung absolut nicht. Ich werde es ganz sicher recht oft nutzen.

YouTube Video

Wie fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Gerne könnt ihr diesen Beitrag auch teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Deine Meinung ist uns wichtigx
()
x
Scroll to Top