Nordens Ark

Fjorden på Nordens Ark. Foto: Therese Patriksson
Fjorden på Nordens Ark. Foto: Therese Patriksson

Bei „Nordens Ark“ handelt es sich um einen Tierpark gelegen in Sotenäs am Abyfjord in der schwedischen Provinz Västra Götalands län. Dieser Tierpark hat sich zum Ziel gesetzt, die nordischen Tierrassen zu schützen und zu züchten, und auch wieder auszuwildern.

Der Tierpark umfasst eine Fläche von ca. 120 ha, von denen allerdings nur 40 ha für den Besucher offen stehen. Die Wege im Park sind sehr weitläufig und mit vielen Stegen und Brücken versehen. Insgesamt eine wunderschöne Anlage die ganzjährig geöffnet ist

Wer hier zu Gast ist, sollte unbedingt genügend Zeit einplanen, da die Gehege zum Teil sehr weitläufig sind, und man schon etwas Glück und Zeit benötigt, um die Tiere auch zu erspähen. Dabei ist schnell ein halber Tag vergangen.
Dafür ist der Preis von ca. 25 EUR für Erwachsene und ca. 10 EUR für Kinder ab 5 Jahren absolut angemessen.

Die Ausdauer wird dann belohnt mit Blicken auf Schneeleoparden, Rentiere, diverse Vogelarten, Amphibien, Katzen, Insekten, und Wölfe. Vor allem stehen hier die einheimischen Arten im Vordergrund. Alle aufzuzählen würde hier jetzt zu lange dauern. Aber ein paar Bilder sollen es sein:

Röd panda på Nordens Ark. Foto Erik Edvardsson
Röd panda på Nordens Ark. Foto Erik Edvardsson / Nordens Ark
Pallaskatt. Foto: Christer Larsson / Nordens Ark
Foto: Emma Nygren
Foto: Emma Nygren / Nordens Ark
Foto: Nordens Ark
Foto: Nordens Ark
Foto: Erik Edvardsson
Foto: Erik Edvardsson / Nordens Ark
Foto: Jenny Magnusson
Foto: Jenny Magnusson / Nordens Ark

Parkregeln

Natürlich gibt es hier auch einige Regeln die zu beachten sind

  • Haustiere sind nicht erlaubt
  • Das füttern der Tiere ist verboten
  • Die Tiere nicht erschrecken durch schreien, klatschen oder durch schlagen an Gittern und Fenstern
  • Nicht über die Absperrungen/Zäune kletten
  • Rauchen verboten
  • Grillen nur an ausgewiesenen Plätzen erlaubt.

Viele weitere Infos und Bilder zu den Tieren aber auch zu Veranstaltungen, Führungen und anderen Aktivitäten findet ihr auf der 2 sprachigen (schwedisch und deutsch) Homepage des Tierparks unter: Nordens Ark

Eine Karte des Parks könnt ihr hier herunterladen: Park Map

Es gibt ebenfalls eine App, die euch durch den Park führt. Diese gibt es leider nur auf schwedisch, ist aber sehr schön gemacht, mit Informationen zu den jeweiligen Tieren mit integrierter Karte. Einfach nach dem Namen Nordens Ark im Plastore suchen.

Hier findet ihr den Tierpark:

Ekoparksleden

Vom Parkplatz des Tierparks starten mehrere Wanderwege. Der Ekoparksleden und der Soteleden. Beide kann man in verschiedenen Variationen laufen und somit die Strecke verkürzen und verlängern. Bei unserem Besuch sind wir hier dem normalen Ekoparksleden gefolgt.

Dieser Wanderweg führt zunächst entlang des Abyfjordes durch ein kleines Stück Weideland auf dem man Kühen und Schafen begegnet, bevor es dann etwas ins Landesinnere geht.

Nach einem wirklich sehr alten Friedhof führt ein, kleiner aber recht steiler, Abstecher zu einem wundervollen Aussichtspunkt, von dem man einen fantastischen Blick über den Abyfjord hat, sofern das Wetter mitspielt. Uns überraschte genau hier ein heftiger Schauer der uns unter die Bäume trieb und nicht ganz nass zu werden.

Nach dem Schauer geht es zurück, und hinab in ein verwunschenes Tal immer einem Bachlauf entlang, den man mehrere male überquert. Hier scheint es ständig feucht zu sein, denn es wurden hier viele Stege verlegt. Um ein  ausrutschen zu verhindern, wurden diese mit Maschendraht belegt.

Einige Zeit später gelangen wir dann, auf einem weiteren kleinen Abstecher, an den Höhepunkt dieser Wanderung den „Abyhällen“. Hier sind ca. 120 Felszeichnungen zu bewundern, die aus der Bronzezeit vor ca. 3000 Jahren stammen. Es ist hier streng verboten die Felszeichnungen zu betreten. Bitte bleibt hier auf den Wegen.

Kurz darauf haben wir auch wieder unseren Ausgangspunk „Nordens Ark“ erreicht.

Hier könnt ihr euch auch eine Wanderkarte herunterladen: Ecopark Trail

Fazit

Wir fanden den Tierpark Nordens Ark wirklich klasse. Die Tiere haben sehr große Gehege und können sich darin fast natürlich bewegen. Alles wirkt sehr sauber und im guten Zustand. Der Park ist wundervoll angelegt und die Stege toll verlegt. Der Park ist auch für Rollstuhlfahrer geeignet, allerdings geht es schon manchmal etwas rauf und runter.

Die Eintrittspreise sind meiner Meinung nach angemessen und nicht zu hoch. Kinder unter 5 Jahren sind frei. Von mir eine klare Empfehlung

Der von uns begangene Wanderweg Ekoparksleden ist nicht für Rollstuhlfahrer geeignet, allerdings werden auch keine besondere Anforderungen an das Schuhwerk gestellt. Feste Schuhe sind ausreichend. Der Weg verläuft ebenfalls über einige Hügel, und die kurzen Abstecher zu den einzelnen Punkten lohnen sich auf jeden Fall. Auch hier können wir nur sagen: Empfehlenswert.

Wie fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Gerne könnt ihr diesen Beitrag auch teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Deine Meinung ist uns wichtigx
()
x
Scroll to Top