Geschichte zum Schloss Borgholm

Das Schloss Borgholm findet ihr in der Nähe des Ortes Borgholm, im Westen der Ostseeinsel Öland. Es entstand im 12. Jahrhundert aus einem Wehrturm und zählt heute zu den wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten in Schweden.

In der Renaissance entwickelte sich aus der Burg ein Schloss mit mehreren Flügeln. Im Auftrag von Karl X Gustav wurde dann das Schloss nochmals umgebaut und die zum Teil allein stehenden Gebäude wurden zu großen Flügeln ausgeweitet und bekamen ein gemeinsames Dach. Ebenso wurden die Ecktürme mit Hauben bedeckt.

Karl X Gustav war übrigens der einzige König, der hier längere Zeit wohnte.

Mit Anfang des 18. Jahrhunderts verlor das Schloss zunehmend an Bedeutung, da die Grenze zu Dänemark an die südliche Küste der skandinavischen Halbinsel verlegt wurde und das Schloss somit keine strategische Bedeutung mehr besaß.

Im weiteren Verlauf verfiel die Burg, bis 1803 ein Kleiderfabrikant mit seinem Unternehmen hier einzog.

Am 14. Oktober 1806 brach ein verheerendes Feuer aus und das Schloss brannte vollständig, bis auf die noch heute zu sehenden Grundmauern, aus.

Das Schloss Borgholm heute

Das Schloss Borgholm ist heute für Besucher geöffnet und auf vielen Ebenen begehbar. Bitte beachtet aber, dass aufgrund der Treppen und schmalen Aufgänge nicht das gesamte Gelände barrierefrei ist.

In einem Teil des Schlosses befindet sich das Schlossmuseum, wo ihr alles Wissenswerte über die Geschichte des Schlosses erfahren könnt. In dem großen Innenhof finden regelmäßig verschiedene Veranstaltungen wie Konzerte und Theatervorführungen statt. So hatte die schwedische Gruppe Roxette hier z.B. 1989 ein Konzert abgehalten, auf dem auch live Videoclips erstellt wurden. Schaut einfach mal auf YouTube.

Auch für Kinder hat das Schloss heute einiges zu bieten, so gibt es hier eine Schlosswerkstatt in der ihr mit Pfeil und Bogen schießen, euren eigenen Schild bemalen, Kerzen herstellen oder Brot backen könnt.

Darüber hinaus gibt es hier eine Ritterschule, nach deren Abschluss ihr euch zum Ritte schlagen lassen könnt.

Selbstverständlich gibt es auch einen Schlossladen, in dem es jede Menge an Andenken zu finden gibt.

Weitere Information dem aktuellen Veranstaltungskalender sowie Eintrittspreise findet ihr natürlich auf der Internetseite des Schlosses hier.

Fazit

Auch ohne Führung gibt es hier viel zu entdecken und zu bestaunen. Beinahe alle Teile des Schlosses sind für Besucher zugänglich. Dabei beeindruckt das Schloss Borgholm durch die 4 mächtigen Türme, von den man eine tolle Aussicht auf die Umgebung hat.

Auch im inneren ist alles schön für die Besucher ausgestaltet. Hier wird mit verschiedenen Lichtern sowie einem brennenden Raum auch die passende Atmosphäre erzeugt. Hinter den dicken Mauern ist es auch im Sommer angenehm kühl.

Der Eintritt für das gebotene erscheint mir absolut gerechtfertigt und nicht zu hoch (ca. 10 Euro pro Person)

Wenn ihr leise seid, könnt ihr auch heute noch das flehen und weinen aus dem Verlies hören. Wer mag kann hier natürlich auch einen Thron besteigen und sich für einen Moment wie ein König fühlen.

YouTube

Ich habe ein kurzes Video von meinem Besuch erstellt, das ihr euch gerne auf YouTube anschauen könnt.

Wie fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Gerne könnt ihr diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
0
Deine Meinung ist uns wichtigx
()
x
Scroll to Top