8 Tage Kanutour im Glaskogen Naturreservat – Tag 5

Übersicht Kanutour Glaskogen

Kanutour Glaskogen Tag 5

Mittwoch 29.06.2016
Wieder einmal startet der Tag mit blauem Himmel und reichlich Sonne beim Frühstück. Die Nacht im Unterstand war teilweise doch recht zugig und kalt. Aber das hielt wenigstens die Mücken etwas auf Abstand.

Heute haben wir nicht so ganz lange geschlafen, und zunächst genießen wir das Wetter und die wunderschöne Landschaft des Stora Gla. Schnell ist das Feuer entfacht um unseren (meinen) morgendlichen Kaffee zu kochen. Ohne komm ich einfach nicht in Schwung.

Der Plan für heute: Einfach estmal drauflos paddeln, und sehen was kommt. Also völlig ohne Plan, lediglich die grobe Richtung ist vorgegeben.

Gegen 11:00 Uhr sind wir dann satt und abfahrbereit. Langsam ziehen einige Wolken auf, aber es ist weiterhin angenehm warm, und wir paddeln in aller Ruhe auf dem wunderbaren Stora Gla. An einigen Inseln und Felsen vorbei geht es zunächst in westlicher Richtung.

Ziel ist zuäachst die Westküste des Stor Gla, da wir uns hier durch den Westwind bedingt etwas ruhigeres Wasser erwarten. Auch wenn das Kanu gut geradeaus läuft und wenig windanfällig ist, macht das paddeln ohne Wind mehr Spass.

Heute ohne umtragen?

Gegen Mittag, nach knapp 7 km, machen wir auf einer kleinen Felsinsel eine ausgiebige Pause mit etwas seelischer Grundnahrung und einem Nickerchen in der Sonne. Unsere Schwimmwesten dienen dabei als Kopfkissen.

Nach dieser recht langen Pause fehlt uns heute tatsächlich die Motivation noch viel weiter zu fahren, und so beschließen wir uns tatsächlich schon jetzt bald einen neuen Rastplatz zu suchen. Da wir uns immer noch auf dem Stora Gla befinden, wird es heute dann somit keine Umtrage mehr geben.

Somit machen wir uns sogleich auf die Suche nach einem Rastplatz. Nach Möglichkeit sollte dieser Platz wieder windgeschützt, und mit allem Komfort ausgestattet sein. Also Feuerholz, Feuerstelle, Trockentoilette und Aussicht.

Da es hier am Stora Gla reichlich dieser Rastplätze gibt, die alle wunderschön gelegen sind, finden wir auch bereits gegen 16:00 unser nächstes Zwischenziel.

 

Fazit zum Tag 5 unserer Kanutour im Glaskogen

Auch wenn das Wetter heute gar nicht schlecht war, fehlte uns heute irgendwie die Motivation. Oder waren wir erschöpft und müde? Eigentlich hätten wir heute eine deutlich größere Strecke zurücklegen sollen, damit wir auch tatsächlich die komplette Runde in 8 Tagen schaffen.

Aber das sind Probleme die wir in den nächsten Tagen angehen können.

Der Rastplatz liegt jedenfalls perfekt auf einer kleinen Halbinsel, und wir genießen die Freizeit, das Wetter und die tolle Umgebung.

Wie fandest du diesen Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Weil du diesen Beitrag nützlich fandest...

Folge uns in sozialen Netzwerken!

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Gerne könnt ihr diesen Beitrag auch teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on email
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Neueste
Älteste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Deine Meinung ist uns wichtigx
()
x
Scroll to Top